“Chronische Schmerzen und ihre Behandlung mit Hypnose” : Seminar zur Med. Hypnose


29. Juni 2018 14:00 bis 30. Juni 2018 17:00

burkhard      “CHRONISCHE  SCHMERZEN  UND  IHRE  BEHANDLUNG  MIT  HYPNOSE”

Ein ISOREC-Spezialseminar mit Dr. Burkhard PETER, Diplompsychologe, München

Wien, 29.06.2018 und 30.06.2018:   Fr 14:00 – 19:00 Uhr, Sa 09:00 – 17:00 Uhr

Vorkenntnisse in Hypnose erforderlich – zB von ISOREC, MEG, MEGA, ÖGATAP, ÖGZH, Univ.Lehrgang der MedUniWien

 

Inhalt:

  • die wichtigsten Techniken zur Behandlung chronischer Schmerzen mit Hypnose (assoziativ, dissoziativ, Symbolisierung und Veränderungsarbeit am Symbol)
  • Hinweise zum problemorientierten Vorgehen
  • Indikationen und Kontraindikationen

Klinische Untersuchungen zeigen die Wirksamkeit von Hypnose zur Kontrolle chronischer Schmerzen. Das Seminar vermittelt das Handwerkszeug – praxisorientiert mit Demonstrationen und Üben der TeilnehmerInnen.

 

Referent: Mit Burkhard Peter kommt ein international anerkannter Hypnotherapeut und Ausbilder zu uns. Er verfasste zahlreiche Publikationen zu Hypnose, Sie kennen ihn auch als Mitherausgeber des Standardwerks „Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin, Manual für die Praxis“ vom Springer Verlag.

Dieses Seminar von ihm gilt schon als „Klassiker“ in der Hypnose-Fortbildung!

 

Teilnahmegebühr: EUR 412,50 + 20 % MwSt (Gesamtbetrag EUR 495,-).

Wiederholer seines Seminars von 2015 zahlen die Hälfte, falls nach 31.05.2018 noch Plätze frei sind.

Die Kto.Nr. für die Überweisung erhalten Sie mit der Anmelde-Bestätigung.

Storno:            bis 31.05.2018 kostenfrei, ab 01.06.2018 werden 50 %, ab 19.06.2018 dann 100 % der Teilnahmegebühr verrechnet.

 

Anmeldeschluss: 31.05.2018

 

Ort:    Ordination Prof. Walter: 1050 Wien, Wiedner Hauptstr. 112/33

 

DFP Punkte: 14 Punkte (sonstige Fortbildung)

 

Info und Anmeldung: bitte bei M.Martin: mariannemartin-isorec(at)aon.at

bzw. 1180 Wien, Sternwartestr. 21A/13. (Veranstalter: ISOREC)

 

 

„Keiner mahnt uns so gewissenhaft, für unser Wohl zu sorgen – wie der Schmerz.“

(Emanuel Wertheimer 1846-1916, Philosoph ungarischer Herkunft)